DER MANTEL
 | lateinisch mantellum – was so viel bedeutet wie Hülle oder Decke – ist das äußerste Kleidungsstück, womit sich Menschen umgeben. Der schützende Aspekt genauso wie die Interaktion zwischen Innen- und Außenleben drücken sich wohl in diesem Kleidungsstück am stärksten aus. In der Architektur spricht man von der Hülle in ihrer Raum-schaffenden und Raum-umhüllenden Funktion.

Mit „in Kleidung wohnen“ greift Karin Jordan dieses Prinzip auf. Die so entstandenen Modelle mit dem Namen „Der Mantel“ formen einen großen Raum mit schlanker Silhouette und sind im Winter beliebt über Anzüge. Das „Cover Mäntelchen“ hingegen ist eine leichte, fast atmosphärische Hülle, schützend und sinnlich zugleich.

DER_MANTEL 01 | MIT GROSSEM STEHKRAGEN
Sein Name, „Der Mantel“, ist Konzept: Er ist zeitlos schön, schmal in der Silhouette und bietet einen großen Raum, in den bequem Anzüge passen. Gleichzeitig schützt er vor Wind und Wetter, sodass seine Trägerin auch an kalten Tagen elegant und wohlig beherbergt wird. Der übergroße Stehkragen kann entweder geschlossen oder geheimnisvoll aufgeklappt getragen werden. Dabei lassen sich dickgestrickte Loops, Schals und Tücher wunderbar über den geschlossenen Kragen legen oder werden im Handumdrehen in den offenen Ausschnitt drapiert. Der große Übertritt mit seiner verdeckten Knopfleiste bietet frontalem Winterwind die Stirn. Ein sanft glänzendes Satinfutter steht im farblichen Kontrast zum weichen, wolligen Oberstoff.

MANTEL 01 | TRENCH-SOMMER
Seit Jahrhunderten ist der Kaban die „Must-have“-Arbeitsjacke der Fischer in der Bretagne und damit ein Traditionsstück in vielen maritimen Regionen. Nach gewohntem JORDAN-Standard, macht es diese robuste Jacke seiner Trägerin leicht, gerne in Bewegung, immer unterwegs, neugierig und abenteuerlustig zu sein. In ihrer Selbstverständlichkeit ist sie der Inbegriff eines Freiheitsgefühls: Ein nachhaltiges, langlebiges Kleidungsstück mit einer gewissen Kernigkeit, dessen widerstandsfähiges Material den Anforderungen jeder Situation gerecht wird. Das Tüpfelchen auf dem i sind seine verdeckte Knopfleiste, die großen Eingriffstaschen und die praktischen Ärmelschlitze.

MANTEL 02 | KABAN
Seit Jahrhunderten ist der Kaban die „Must-have“-Arbeitsjacke der Fischer in der Bretagne und damit ein Traditionsstück in vielen maritimen Regionen. Nach gewohntem JORDAN-Standard, macht es diese robuste Jacke seiner Trägerin leicht, gerne in Bewegung, immer unterwegs, neugierig und abenteuerlustig zu sein. In ihrer Selbstverständlichkeit ist sie der Inbegriff eines Freiheitsgefühls: Ein nachhaltiges, langlebiges Kleidungsstück mit einer gewissen Kernigkeit, dessen widerstandsfähiges Material den Anforderungen jeder Situation gerecht wird. Das Tüpfelchen auf dem i sind seine verdeckte Knopfleiste, die großen Eingriffstaschen und die praktischen Ärmelschlitze.

MANTEL 03 | BRETONISCH
Signifikant. Geradlinig. Wesentlich im Detail. Der Bretonische Kurzmantel eignet sich perfekt für den mobilen Alltag auf dem Rad, im Zug, im Auto oder im Flieger. Die übergroßen Leistentaschen erinnern an Intarsienarbeiten und sind ergonomisch perfekt zu handeln. Ein abnehmbarer Riegel am hohen Stehkragen sorgt für ausgeprägte Funktionalität. Er schützt gegen Kälte und reguliert die Weite des Kragens, damit auch dicke Pullover oder Schals darunter passen. Die verdeckte Knopfleiste unterstreicht die puristische Aussagekraft.

COVERMANTEL 02 | MIT SCHLITZTASCHE
Der Allrounder ‚Covermantel‘ wird seinem Namen als Hülle für alle Situationen gerecht und lässt sich sowohl tagsüber zur Jeans als auch abends über ein Abendkleid tragen. Akkurate französische Nähte und feine Schlitztascheneingriffe unterstreichen den edlen Minimalismus des verschlußlosen Mantels. Gefertigt wird er aus Cotton-Elastan, Schurwolle oder Kaschmir und kann auf Wunsch mit einem Bindeband in der Taille geschlossen werden.

COVERJACKE 01 | MIT LEISTENTASCHE, KURZ
Der Allrounder ‚Coverjacke‘ wird seinem Namen als Hülle für alle Situationen gerecht und lässt sich sowohl tagsüber zur Jeans als auch abends über ein Abendkleid tragen. Die Schrittlänge kaschiert Hüften und Po und passt sowohl zu weiten als auch zu schmalen Hosenvarianten. Das Fasson lässt sich schnell von einem lang gestreckten, schlanken Reverskragen in eine Stehkragenvariante verwandeln. Ein waschbares Cotton-Material sorgt für äußerste Praktikabilität.

KIMONOJACKE 01 |  GISELLE
Hochwertige Materialien wie Schurwolle oder reiner Kaschmir, lassen den wärmenden und zugleich eleganten Outdoor-Kimono in einem neuen Bild erscheinen. Geschlossen wird er mit großen Druckern. Der Gestaltungs-Spielraum ist groß und macht es möglich, ein Kleidungsstück mit japanischem Ursprung so nach Europa zu holen, dass es sich selbstverständlich in unser kulturelles Umfeld einfügt und der europäischen Körperlichkeit entspricht. Eine Jacke mit 100%igem Potenzial zum Lieblingsteil.

KIMONOJACKE 02 |  FELIX
Der edle Stoff heißt nicht umsonst ‚Felix’, der Glückliche! Sein Reiz liegt in der Extravaganz des unwiderstehlich glänzenden, tiefen Schwarztons in Kombination mit einem sportlich wirkenden Köpergrat. Die Interpretation dieses Kimonos lässt ein traditionelles Kleidungsstück im Alltag ankommen. Um hohe Kontraste in der Silhouette zu erzeugen, kann er entweder lässig und oversize getragen, oder eng in der Taille gewickelt werden. Der Gestaltungs-Spielraum ist groß und macht es möglich, ein Kleidungsstück mit japanischer Anmutung so nach Europa zu holen, dass es sich selbstverständlich in unser kulturelles Umfeld einfügt und der europäischen Körperlichkeit entspricht.