Die mobile Version dieser Seite befindet sich derzeit in Bearbeitung. Wir freuen uns, wenn Sie Anfang 2016 wieder vorbeischauen. Besuchen Sie uns inzwischen gerne über Ihren Desktop.
Karin Jordan und Team

Ein natürliches Prinzip

Ein natürliches Prinzip

Wir können sie RIECHEN.
Die Herbstzeit ist im Kommen. Die Luft wird wieder würzig. Die Farbenvielfalt verblüfft jedes Jahr aufs Neue. Es wird kalt und unser Bedürfnis nach Einkehr wächst. Wohnen bekommt jetzt einen bewussteren Stellenwert. Der Zeit des Übergangs folgt die Zeit der Veränderung. Und dennoch sind die Jahreszyklen verlässlich. Das ist beruhigend und aufregend zugleich. Mit unserem Designkonzept folgen wir diesem natürlichen Prinzip. Im Grundsatz verlässlich, in den Facetten vielfältig. Eine klare und zugleich sinnliche Voraussetzung, den eigenen Stil an der eigenen Entwicklung zu orientieren und so unabhängig von Fremdbildern und Trends zu sein.

Wir können sie HÖREN.
Eine neue Ära ist in der Modebranche im Kommen. ModeexpertInnen predigen die Dringlichkeit neuer Ideen, Überzeugungen und Sichtweisen. Mode muss eine visuelle Ausdrucksform unseres Charakters, ein äußeres Erscheinungsbild der eigenen Individualität ermöglichen. Das ist erfreulich, denn wir sind genauso überzeugt davon, sehen die Dinge ähnlich. Diese als neu zelebrierten Ideen sind uns so gar nicht unbekannt. Schon seit Jahrzehnten ist für uns unumstößlich klar, dass – auch in der Mode – weniger mehr ist. Modebewusstsein bedeutet, einen individuellen Stil zu entwickeln, zu pflegen und zu lieben, anstatt seelenlose Trendprodukte anzuhäufen.

Wir können sie FÜHLEN.
Eine strukturelle Veränderung ist im Kommen. Wir stellen uns die Fragen: Was macht mich aus? Erkenne ich meine körperlichen Potentiale an? In welchem Look fühle ich mich am wohlsten? Welche Materialien entsprechen mir, meinem Körpergefühl, meinen täglichen Anforderungen? Wer sich diese Fragen beantworten kann, ist potentiell gewappnet gegenüber Verführungen schnelllebiger Produkte. Kleidung wird Bestandteil von uns selbst. Wir entwickeln in mehrfacher Hinsicht mehr Aufmerksamkeit uns selbst und der eigenen Garderobe gegenüber. Wir bekommen ein anderes Verhältnis zu unserer Kleidung, wenn wir auf die Muster hinter den strukturellen Markt-Zusammenhängen achten. Wertschätzung unserer Kleidung gegenüber schafft Verbundenheit. Es geht um eine richtungsweisende Entscheidung und darum, dieser konsequent treu zu bleiben.

Sie können sie (hier) SEHEN.
Unsere beliebte Oversize-Winterjacke ist wieder im Kommen. 1998 entwickelt, haben wir sie auf vielfachen Wunsch neu interpretiert. Stoffe, Dessins und vor allem auch andere Sichten auf Kombinationen lassen unsere wärmende und zugleich elegante Winterjacke im Herbst 2015 in einem neuen Bild erscheinen. Sie hat das Potential ein ‚Liebling’ zu werden.