Der Kaban

Der Kaban

Seit Jahrhunderten ist der Kaban die „Must-have“-Arbeitsjacke der Fischer in der Bretagne und damit ein Traditionsstück in vielen maritimen Regionen – fast so wie das Kleine Schwarze, seit es von Coco Chanel zur „Uniform für alle Frauen mit Geschmack“ erkoren wurde.
Nach gewohntem JORDAN-Standard bietet die universelle Interpretation unseres Kabans Schutz und gibt Raum zugleich. Die robuste Jacke macht es seiner Trägerin leicht, gerne in Bewegung, immer unterwegs, neugierig und abenteuerlustig zu sein. In ihrer Selbstverständlichkeit ist sie der Inbegriff eines Freiheitsgefühls: Ein nachhaltiges, langlebiges Kleidungsstück mit einer gewissen Kernigkeit, dessen widerstandsfähiges Material den Anforderungen jeder Situation gerecht wird. Das Tüpfelchen auf dem i sind seine verdeckte Knopfleiste, die großen Eingriffstaschen und die praktischen Ärmelschlitze.
Wenn Sie unsere Workerhosen-Klassiker lieben, werden Sie auch den Kaban nicht mehr ausziehen wollen. Sein Design vereint bewährte Tradition mit zeitgeistiger Schnittführung. Im Einklang zwischen Jacke und Trägerin, steht einer Entwicklung zum "ganz persönlichen Lieblingsteil" nichts im Wege.

Ideale Kombis für die Launen des Frühlings

Ideale Kombis für die Launen des Frühlings

Pro Tag trifft jeder von uns laut Gehirnforschung um die 20.000 Entscheidungen! Viele davon drehen sich bereits morgens, kurz nach dem Aufstehen um die Frage: „Was ziehe ich heute wieder an? Was entspricht meiner Tagesverfassung, meinen Terminen, Aufgaben, Verabredungen, Veranstaltungen?“
Schluss mit den Klamottenbergen in unserem Kleiderschrank, von denen wir die meisten nie tragen, durch die wir uns aber trotzdem jeden Morgen wühlen. Wer ein paar richtig gute Stücke im Schrank hat, braucht sich keine Gedanken mehr darüber zu machen, was er denn heute schon wieder anziehen soll.
Hose, Bluse, Shirt, Jacke und Mantel. Alles passt zu allem! Es lassen sich wunderbar Outfits für alle Anlässe kombinieren – egal was der Tag auch bringen mag.

Wünschen Sie sich schon lange einen größtmöglichen Variantenreichtum mit nur wenigen Teilen? Das Frühjahr ist ein wunderbarer Zeitpunkt, um damit zu starten. Wir bekleiden und begleiten Sie gern und freuen uns auf Ihren Besuch bei uns im Atelier.

Neue Impulse

Neue Impulse

Die neue JORDAN-Kollektion ist ein farbenfroher Augenschmaus mit beinahe unerschöpflichen Kombinationsmöglichkeiten. Wir möchten Ihnen hier eine Handvoll unserer Lieblingsvarianten zeigen.

Ein Highlight ist unser dreiteiliger himbeerfarbener Sommeranzug. Werden das Oberteil 11 | ohne Arm und die Garçonhose 04 | mit Reißverschluss in der Seitennaht zusammen getragen, gleichen sie einem Jumpsuit. Mit dem passenden Hemd 01 | mit Reverskragen sind Sie bei wechselnden Temperaturen gut präpariert und werden den fließenden Übergängen zwischen Freizeit und beruflichen Anforderungen schnell und gleichzeitig ausdrucksstark gerecht. Natürlich lassen sich alle Einzelteile auch wunderbar in den bestehenden Kleiderschrank integrieren. Denn wir achten stets darauf, dass unsere Rottöne den unterschiedlichsten Hauttypen gut zu Gesicht stehen und sich gleichermaßen unkompliziert zu vielen Basisfarben ergänzen lassen.

Unser Oberteil 01 | Wellness ohne Arm ist hier aus einem Cottonjersey in der Farbe Olive zu sehen. In Kombination mit der neuen schlanken und zugleich räumlich komfortablen Workerjeans 05 | Tapered entsteht ein hochsommerlich-wertiger Anzug. I-Tüpfelchen können rote Schuhe oder ein lichter Blazer sein, wie unser eierschalenfarbener Trekkinblazer 03 | mit angeschnittenem Kragen.

Wenn Sie sich ein schlichtes und zugleich wirkungsvolles Dessin wünschen, bieten wir unser neues Blütenmuster an. Hier im Bild haben wir den luftig-leichten Viskosejersey als ärmelloses Oberteil 01 | Wellness gefertigt. Bedarfsweise gibt es das Modell auch mit einem ¾-Arm.

Ausgesprochen sommerlich ist unser Mantel 02 | Kaban aus einem wasserabweisenden Cotton in leuchtendem Swimmingpool-Blau. Hier wird er mit unserer verkürzten Garçonhose 05 | mit Reißverschluss in der Seitennaht in einem Eierschalenton kombiniert. Wer sich mehr zu einem sanften Dreiklang der Farben hingezogen fühlt, wählt den Mantel 01 | Sommer-Trench in Dünenstimmung.

Für kühle Sommertag haben wir einen neuen Übergangsmantel, den Covermantel 02 | mit Leistentasche, entwickelt. Im Fokus steht das Spiel rund um die Taille. Der Gürtel ist so proportioniert und positioniert, dass er, lose hängend, dem Mantel Dynamik und Kraft im Ausdruck verleiht. Durch das Binden im Rücken, setzt er leichte Taillenakzente oder ermöglicht, durch eine klassische Bindung, eine weiblich ausgeprägte X-Silhouette.

Unser neuer Trekkingblazer 04 | mit Kelchkragen (Bildmitte) lässt einen jungen Business-Look entstehen, wenn er über das Blütenshirt gezogen und zur neuen schmalen Workerjeans 04 | Tapered getragen wird.

Unser neues zweiteiliges Kleid wird aus einem blickdichten Doublejersey in der Farbe Elfenbein gefertigt. Wie bei all unseren Modellen, können Sie wahlweise eine Farbe aussuchen, die zu ihrem Typ passt. Der unglaublich bequeme Glockenrock 03 | Wickeloptik mit Taschen und der dazugehörige Kimono 13 | mit Rückenpasse mit einer raffinierten Kragenlösung, lassen sich natürlich auch getrennt voneinander tragen und ermöglichen so einen unerwarteten oder gezielten Brückenschlag zum Kleiderschrankbestand.

Ebenso neu in diesem Frühjahr ist unser Raglankleid 01 | mit 3/4-Arm aus Viskose-Jersey. Diese Schnittführung macht eine verblüffend schlanke Silhouette. Die Farbe Rot ist ein toller Hingucker und ein freudvoller Energiegeber. Das Kleid lässt sich einfach waschen, trocknet schnell und knittert nicht.

Dieses Kleid fertigen wir in den Farben: Rot, Nachtblau, Königsblau, Anthrazit, Schwarz, Aubergine, Creme, Mokka und Jade.

Persönlicher Stil

Mein persönlicher Stil

Das JORDAN-Baukastensystem wird mit unseren neuen Kleidern aus doppelflächigem Feinstrick in einer großen, spannenden Farbpalette erneut auf den Punkt gebracht:

DAS PRINZIP
ist ein großer Variantenreichtum an Modellen und Details in feinsten Abstimmungen, die Sie Jahr für Jahr zueinander ergänzen können. Passend zu Ihrem Typ und auf Ihre Bedürfnisse eingehend, bleiben Sie sich und Ihrem Stil treu.

DIE TUNIKA
kann als leger fallendes, knielanges Kleid oder als Überwurf zu Hosen getragen werden. Diesen Kleidertyp bieten wir mit unterschiedlichen Ausschnitten, Längen und Details an. Zum Beispiel mit Taschen oder ganz puristisch, wie hier in der Farbe Wildrose.

DAS RAGLANKLEID
mit seinem tief angesetzten Rock und dem kleinen Wasserfall, haben wir ebenso für die wunderbare Vielfalt individueller Figurentypen entwickelt. Neben der rauchblauen Variante im Bild, können Sie Ihre ganz persönlichen Farbkombinationen, unterschiedlichen Ausschnitte, Ärmellängen und Silhouetten zusammenstellen.

DIE KIMONO-WICKELROCK-KOMBINATION
kaschiert sanft und lässt mit den großen Taschen im Rock ein ausgesprochen entspanntes Wohngefühl aufkommen. Die grafische Rückenpasse steht im Wechselspiel zur skulpturalen Kragengestaltung und greift den individuellen Körperrhythmus auf. Die gestalterische Aufmerksamkeit lässt Ihr Modell zu einem Lieblingskleid werden!

DAS MATERIAL
als doppelflächiger Feinstrick, auch Romanit oder Punta di Roma genannt, beult nicht aus und bietet neben seiner hohen Qualität angenehme Wärmeregulation und körperliche Geborgenheit.

DIE FARBAUSWAHL
reicht neben Fuchsia, Wildrose und Rauchblau (siehe Fotoserie) über Weinrot, Pflaume, Russischgrün, bis hin zu Blaubeere, Kirschrot, Nachtblau, Grafit und Schwarz.

OHRRINGE UND ARMBAND
haben wir zu den Kleidern passend bei unserer neuen Nachbarin, der passionierten und qualifizierten Goldschmiedin Stella Khauyeza in ihrer Agentur InJewels ausgesucht.

Über Wolle

Wolle ist nicht gleich Wolle

Der Tragekomfort eines Models hängt von der Hochwertigkeit der Schurwolle und der darauf abgestimmten Verarbeitungstechnologie ab. Diese Qualitätssymbiose entscheidet auch über die Langlebigkeit Ihres Kleidungsstücks.

Wolle ist nicht gleich Wolle. Während reine Schurwolle vom lebenden Schaf gewonnen wird und keinerlei faserschädigenden Behandlungen ausgesetzt war, wird Wolle überwiegend aus Abfällen gesponnen und zur besseren Stabilität stark chemisch ausgerüstet.

Zum Schutz der Verbraucher regelt das Textilkennzeichnungsgesetz (TKG) die erlaubten und vorgeschriebenen Bezeichnungen für Wolle (WO) und Schurwolle (WV). Der Begriff „reine Schurwolle“ ist vom Gesetzgeber u.E. dahingehend geschützt, als Schurwolle nur dann so bezeichnet werden darf, wenn das Wollerzeugnis ausschließlich aus einer Faser besteht, die niemals in einem anderen Fertigerzeugnis enthalten war.

Die Qualitätsmerkmale reiner Schurwolle sind abhängig von

  • Den verschiedenen Schafarten. Die feinste Schurwolle kommt vom Merino-Schaf.
  • Der Faserlänge. Rohwollen können unterschiedliche Stapel- bzw. Faserlängen haben. Die Faserqualität hängt ab von der Stapellänge. Je länger sie ist, desto reißfester ist das aus ihr gesponnene Garn. Je kürzer die Stapellänge umso mehr kratzt die Oberfläche.
  • Der Garnfeinheit. Bekannte Klassifizierungsbezeichnungen sind „Super 100“, „Super120“ und Super „150“. Die Länge der versponnenen Faser pro Gramm Gewicht entspricht der jeweiligen Zahl. Ein „Super 100“-Garn hat somit eine Faserlänge von 100 Metern je Gramm. Je höher die Zahl, desto feiner die Wollfaser.

Hochwertige Schurwolle, wie wir sie bei JORDAN einsetzen, ist leicht und angenehm wärmend, da sie über eine sehr gute natürliche Thermoregulation verfügt. Sie kann bis zu 33% ihres Trockengewichtes an Wasser aufnehmen ohne sich feucht anzufühlen und sie leitet Feuchtigkeit wesentlich schneller ab als zum Beispiel Baumwolle. Das gute Wärmeverhalten erreicht Schurwolle, weil sie die Wärmestrahlung des Körpers reflektiert. 85% des Gesamtvolumens besteht aus einem Luftpolster, welcher für die hervorragende Wärmeisolationsfähigkeit sorgt.

Schurwolle garantiert eine hohe Farbbeständigkeit und ist schwer entflammbar. Da die Fasern sehr elastisch sind, ist sie weich im Griff und knittert kaum. Sie nimmt im Gegensatz zu Kunstfasern kaum Gerüche an (z.B. von Schweiß), und hat eine natürliche Selbstreinigungsfunktion, denn aufgenommene Gerüche werden wieder an die Luft abgesondert. Nach kurzer Zeit an der frischen Luft riecht Schurwolle wieder neutral und frisch.

(Quellen: Schafwolle, Reine Schurwolle)